Textile-Collection

Startseite
Blog
Willkommen
Eigene Handarbeiten
Meine Sammlung
Ausstellungen
Veröffentlichungen
Buch Bestellen
Interviews
Vorträge
Favoriten
Gästebuch
Kontakt

Sonderthema

Nederlands English Deutsch
Aktualisiert auf 19-2-2013
© Webdesign Matthijs Smith 2005-2017
© Fotos Peter Smith 2005-2017
Ein Stickmustertuch war ein gestickter Übungslappen. Damit konnte man
lernen, wie man später die Leinenwäsche für die Aussteuer "merken"
sollte. "Merken" war das Sticken der Anfangsbuchstaben des Eigentümers
auf der Leinenwäsche mit manchmal einer Zahl, die darauf hindeutete,
wieviele Stücke man besaß. Nach dem Stickmustertuch folgte der
Stopftücher. Wenn das kostspielige Leinen kaputt war, sollte es ja nach
dem Muster des Stoffes gestopft werden können.

Zurück

Elana Francke 1702-1707 MH 1759 Amsterdam Sampler IN 1776
Neeltje Jans Queen Elizabeth 1709 Queen Elizabeth 1709


Sampler P Harinck - Zeeland 1795 Sampler FK Marken 1816 sampler AO 1826
Sampler EW Groningen 1834 rondeau anno 1833-1835 Sampler LML 1844


Sampler HHL 1855 Merklap Diaconieweeshuis LTM Merklap Diaconieweeshuis LTM
Darning Sampler MB 1776 Darning Sampler GVH 1809 Amsterdam Darning sampler AN 1879 (Diaconie Weeshuis)


Sampler SVV GS9 Sampler Epe JB 1895 AS 1932
Sampler French-Belgian Anne Fevre Darninig Sampler EAE 1892 Sampler Emma Pecheur 1911